2018: Welche rechtlichen Neuerungen stehen an, wo enden Umsetzungsfristen?

Wie schon das Jahr 2017 wird auch das Jahr 2018 einige rechtliche Neuerungen für den eCommerce mit sich bringen. Kurz vor dem Jahreswechsel möchten wir unseren Lesern schon mal einen kurzen Überblick über einige wichtige Änderungen verschaffen. Neue Gesetze und Verordnungen, die in 2018 in Kraft treten sowie Umsetzungsfristen, die im nächsten Jahr ablaufen beleuchten wir in dem folgenden Beitrag.

 

Aus dem Inhalt

  • Ab 1. Januar 2018: Reform des Kaufrechts tritt in Kraft
  • Ab 13. Januar 2018: Aufschläge für Überweisungen, Lastschriften, Visa und Mastercard verboten
  • Wohl ab Februar 2018: Produktbild-Zwangslizenzierung bei Ebay
  • Ab 21. April 2018: Auswirkungen der EU-Verordnung über persönliche Schutzausrüstung auf Online-Händler
  • Ab 25. Mai 2018: Datenschutzgrundverordnung
  • Ab Mai 2018: Rolle des Datenschutzbeauftragten unter der EU-Datenschutz-Grundverordnung
  • Ab 2018: Verschärfte Prüfungen zum Verpackungsgesetz
  • E-Mail-Marketing 2018 und die DSVGO: Was ändert sich durch in Bezug auf Newsletter?
  • Kontaktformulare und die DSGVO 2018: Was ändert sich?
  • Ab August 2018: Der sachliche Anwendungsbereich des neuen ElektroG
  • Auf den 1. September 2018 verschoben: Verbot des Inverkehrbringens ineffizienter Halogenlampen
  • Neue EU-Verordnung zur Energieverbrauchskennzeichnung in Kraft