Zum Hauptinhalt springen

DR Release: Neues bei DreamRobot im Januar

News

Wir haben einige neue Features und Funktionen für unsere DreamRobot-Kunden entwickelt: Es gibt ein Icon-Make-Over in der Auftragsliste, neue Benutzerrechte, Filterfunktionen und noch einiges mehr. Was alles neu ist, können Sie hier nachlesen...

Kennzeichnung von Real-Payments in den Aufträgen

Künftig können Sie bei Aufträgen von real.de die Zahlart “Real Payments” in der Auftragsliste als Zahlart sehen. Ändern tut sich dabei für Ihren Workflow nichts: Wenn Sie schon vorher den Marktplatz real.de genutzt haben, wird in den Aufträgen jetzt “Real Payments” auch als Zahlungsart im Auftrag angezeigt.  

Eine neue Darstellung haben auch unsere Icons bekommen. Was vorher z.B. EP (eBay Payments) oder CBA (Cash by Amazon) war, ist jetzt mit den entsprechenden, bekannten Logos versehen worden. 


Schluss mit REST-API Auftragsduplikaten

Wir haben unsere Auftragseinstellungen überarbeitet und sorgen im Auftragsabruf für mehr Sicherheit: Aufträge mit der gleichen ID werden jetzt abgefangen und von der Schnittstelle blockiert. So wird verhindert, dass Aufträge doppelt oder mehrfach in der Übersicht auftauchen und angenommen werden. Dabei werden die Bestell-, Portal-Account- und Plattform-IDs berücksichtigt, sodass nur ein einzelner Auftrag wirklich durchkommt.  


Adressprüfung mit Endereco

Bei der Adressprüfung mit Endereco können Sie in der Liste jetzt auch eine manuelle Korrektur vornehmen. Das ist besonders in solchen Fällen hilfreich, in denen z.B. die Straße einfach im falschen Feld gelandet ist, da die Prüfung von Endereco in solchen Fällen nicht immer 100% erfolgreich ist. Außerdem werden Korrekturen, bei denen nur “Straße” gegen “Str.” ausgetauscht wird, grün hervorgehoben. So müssen Sie diese Einträge bei der Sichtprüfung nicht allzu sorgfältig prüfen, da diese Änderungen nahezu 100% korrekt sind. 

Außerdem können Sie jetzt auch unterhalb des Empfängernamens das Standort-Symbol von Google anklicken und können sich die Adresse des Empfängers auf Google Maps anschauen.  


Lister- und Lagernummer einfach korrigieren

Vielleicht ist Ihnen das auch schon passiert: Sie haben einen Artikel falsch importiert. Viele unserer Kunden löschen den Artikel deshalb und importieren ihn neu. Problem: Auch der falsch angelegte Artikel hat eine neue Lager- bzw. Listernummer generiert. Beim erneuten Upload wird daher nochmal eine neue Nummer erstellt, die die reelle Anzahl ihrer Lagerartikel verfälscht und künstlich erhöht. 

Wir schaffen jetzt Abhilfe: In Ihren Admin-Einstellungen ist es jetzt möglich, den Wert für Lister- und Lagernummer zurückzusetzen. Nun kann man den Wert für die nächste zu vergebende ID wählen. Dabei ist es wichtig, dass der neue Wert größer sein muss als die größte, aktuell vergebene ID. Die falschen Einträge müssen also vorher gelöscht werden, bevor die ID anschließend zurückgesetzt werden kann.

Weiteres können Sie in unserem Handbuch nachlesen.


Neuer Filter in Ihrem Auftragsportal

Der Tagesablauf in DreamRobot wird jetzt noch übersichtlicher: Durch die Filterfunktion können Sie jetzt auch nach Gutschriften suchen.  

Im zweiten Schritt Ihres Tagesablaufs können Sie Ihre Aufträge auch nach Gutschriften filtern. Das geht schnell und einfach über das Filtersymbol . Wählen Sie unter Status einfach die Option Gutschriften aus dem Dropdown-Menü aus.  


Neue Erweiterung in der Benutzerrechtverwaltung

Benutzerrecht “Auftrag mit Rechnungsnummer bearbeiten”

Ab sofort können DreamRobot-Admins in der Benutzerrechtverwaltung die Berechtigung „Auftrag mit Rechnungsnummer bearbeiten“ vergeben. Damit können Aufträge und Rechnungen nachträglich noch bearbeitet werden. Wird dieses Recht nicht vergeben, hat der Benutzer keinen Zugriff auf eine Bearbeitung von Aufträgen, die bereits eine Rechnungsnummer haben. Für bereits bestehende Benutzer ist das Recht nur dann vergeben, wenn vorher ein Schreibrecht für die "AUFTRAG"-Seite bestanden hat. 

Das Bearbeiten von Daten, wie Telefonnummern, Faxnummern, Lieferadressen, Infos, Kommentaren, Freitextfeldern, Versendern und PIdent, Auftragsstauts, Zahl- und Lieferdatum, bezahlter Betrag, etc., ist dabei weiterhin möglich. Daten, wie Rechnungsadresse, Artikeldaten und Kosten, Artikelanzahl, Währung, Mehrwertsteuer, etc., können auf einer Rechnung aber nicht abgeändert werden.  

Die Maske zum Bearbeiten der Aufträge wird im Falle einer unzureichenden Berechtigung zum Teil gesperrt. Bei dem Versuch, ohne diese Berechtigung zu bearbeiten, wird ebenfalls eine entsprechende Information als Tooltip angezeigt. 

DR Release