Zum Hauptinhalt springen

DR Release: Neues bei DreamRobot im September

News

Es gibt wieder einen DR Release mit einigen neuen Features und Funktionen! Sie können jetzt die von Ihnen genutzten Apps selbständig deaktivieren und müssen nicht mehr den Umweg über unser Support-Team gehen. Außerdem gibt es Neues in Sachen Etikettenzuordnung, Zollscheine, Drucken und Amazon. Erfahren Sie mehr in unseren News!

You don’t need it? Delete it!

Sie wechseln von einem Versender zu einem anderen, haben ein neues Shopsystem im Einsatz oder möchten doch nicht mehr auf einem bestimmten Marktplatz verkaufen? Dann deaktivieren Sie die ungenutzte App jetzt einfach selbst! 

Im APP-Center wird seit Kurzem neben jeder aktivierten App ein Menü angezeigt. Dort finden Sie neben den schon bekannten Links zum Handbuch und zur App-Bewertung jetzt auch die neue Funktion “Abschalten”. Diese Option bietet Ihnen ab sofort die Möglichkeit, aktivierte Apps, die Sie nicht mehr benötigen, selbständig zu deaktivieren und erspart Ihnen das Eröffnen eines Tickets bei unserem Support!  
 

 Kleiner Hinweis: Wenn Sie eine Versender-App abschalten, können Sie den Versender unter Drucken ausblenden. Das geschieht zurzeit noch nicht automatisch. Gehen Sie dafür einfach unter ADMIN  Drucken/Liefern und haken Sie den entsprechenden Versender an.

Zugangsdaten wie Benutzername und Passwort innerhalb der App werden gelöscht, die Appeinstellungen werden in den meisten Fällen jedoch beibehalten. Eine Reaktivierung der App ist zu einem späteren Zeitpunkt wieder möglich. Auftragsdaten bleiben auch nach einem Abschalten bestehen. Falls die App kostenpflichtig ist, erfolgt durch die Abschalten-Funktion automatisch eine Kündigung des Moduls zum nächstmöglichen Zeitpunkt je nach Tarif. Die Berechtigung, Apps zu löschen, können Sie in der Benutzerverwaltung an bestimmte Benutzer in Ihrem Account vergeben. 

Mehr Informationen über die neue Abschalten-Funktion, Informationen zum Abschalten von Portal-Account-abhängigen Apps und die Berechtigungen finden Sie in unserem Handbuch-Eintrag zum DR APP-Center.  

Zum Handbuch-Eintrag 

Neue Etikettenzuordnung nach Artikel- und Gesamtbetrag möglich

Auf Wunsch einiger Kunden haben wir eine neue Auswahl für die Etikettenzuordnung eingebaut. Besonders einige Amazon-Seller haben sich gewünscht, den Versanddienstleister anhand der Artikelbeträge wählen zu können. Das ist jetzt möglich!  

Sie können unter ADMIN  Drucken/Liefern bei der Etikettenzuordnung ab sofort in einem Dropdown-Menü zwischen “Versandkosten”, “Gesamtbetrag” und “Artikelbetrag” wählen, die gewünschten Preisspannen vergeben und einen Versender zuweisen. Natürlich steht auch nach wie vor die Option zur Verfügung, diese Zuordnung auf das Lieferland auszuweiten.  

Bugfix: Zollscheine für gruppierte Aufträge

Beim Versand in Drittländer sind in vielen Fällen Zollunterlagen gefragt. Diese können Sie mit DreamRobot in Verbindung mit DHL bereits automatisch erstellen. Beim Gruppieren von Aufträgen gab es jedoch einen Bug, der die Zolldokumente nur für den ersten Artikel des gruppierten Auftrags erstellt hat. Dieser Bug wurde jetzt gefixed! Sie können jetzt auch für gruppierte Aufträge Zolldokumente erzeugen, die alle Artikel umfassen! 

Amazon Direkt-Link zum Auftrag: Jetzt auch für Gutschriften und Retouren

In der Auftragsliste ist bei Amazon-Aufträgen in der Spalte “Mitgliedsname” schon länger der Link hinterlegt, der Sie direkt zum Auftrag in Amazon leitet. Das ging bisher nur für “reguläre” Aufträge. Jetzt wurde diese Funktion auch für die Sonderfälle Gutschriften und Retouren erweitert, sodass Sie diese Aufträge direkt aus DreamRobot heraus in Amazon aufrufen können.  

drucken abholung

Bugfix: Abholungen unter DRUCKEN ausgeblendet

Und noch einen kleinen “Bugfix” gibt’s im DRUCKEN-Bereich. Bei Aufträgen, die nicht versendet werden, sondern vom Käufer abgeholt werden, macht es natürlich keinen Sinn, Versanddokumente zu drucken. Daher tauchen Aufträge, die die Versandbezeichnung “Abholung” enthalten, jetzt nicht mehr unter DRUCKEN auf. Diese Praxis wurde bisher schon bei der Zahlart “Barzahlung” angewendet und wurde jetzt auch auf “Abholung” ausgeweitet.  

flagge italien

Drei neue Amazon Versandlager in Italien verfügbar

Die unterstützten FBA-Logistikzentren wurden um die Standorte TRN1, FCO2 und BLQ1 in Italien erweitert. Es handelt sich hierbei um die FBA-Standorte in Torrazza Piedmonte, Turin (TRN1), Colleferro, Rom (FCO2) und San Bellino, Rovigo (BLQ1). In den Finanzexporten unter Buchhaltung werden beim Versand aus Italien die neuen Standorte nun mit den anderen FBA-Standorten dargestellt. Außerdem kann der Mehrwertsteuersatz für das Land, aus dem man versendet, hier angegeben werden. Für Italien bedeutet das einen Mehrwertsteuersatz von 22,00% (normaler Satz).   

DR Release September Grafik